bgrnd-2010
Bücher CD & DVD Links Impressum

 

 

 

 

Willkommen in der

      Buchhandlung am Klagesmarkt!

Auf unseren Seiten finden Sie eine kleine Auswahl aus dem Buchprogramm der Büchergilde, welches Sie bei uns im Geschäft erhalten oder einfach per eMail bestellen und sich portofrei nach Hause liefern lassen können.

Selbstverständlich können Sie auch jeden Buchtitel der im Buchhandel erschienen ist, bei uns erhalten

Unser spezieller Service ist Fachliteratur aus dem BUND-Verlag zum Thema Arbeits- und Sozialrecht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

     Ihre
        Buchhandlung am Klagesmarkt
     
  Otto-Brenner-Straße 1

 

 Sie benötigen einen ganz bestimmten Buchtitel oder haben etwas nicht gefunden?
Wir helfen Ihnen gern weiter und recherchieren für Sie !!! Schicken Sie uns eine eMail

Öffungszeiten-Sommer-02

 

 

 

Straße der Wunder
John Irving
16860X-0c0ae2e9
Schutzumschlag, Lesebändchen, Leinen, geprägt, Umschlaggestaltung von Wolfgang Schaper, 784 Seiten.

Aus dem amerikanischen Englisch von Hans M. Herzog.

Preis für Mitglieder 22,95 €
Originalverlagspreis 26,00 €

Artikelnummer: 16860X
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

„Manches Unerklärliche geschieht wirklich,“ das erkennt Juan Diego schon ziemlich früh. Und bemerkt in diesem Moment nicht mal, dass er selbst auch unerklärlich ist. Denn Juan Diego ist hochbegabt. Und die Hauptfigur in Straße der Wunder. Diese Straße existiert übrigens wirklich und kommt auch im neuesten Irving vor. Aber sie ist noch mehr: Sie ist wie das Leben selbst.

 Die Lebensstraße des Müllkippen-, Zirkus- und Wunderkindes Juan Diego ist eine mit sehr vielen Ausfahrten, die direkt in die Vergangenheit führen. Ein Geruch, ein Geräusch, ein Geschmack reichen, um ihn in seine Erinnerungen zu locken, in denen er sich inzwischen sehr viel lieber aufhält als im Jetzt. Einem Jetzt, in dem er zwar ein erfolgreicher Schriftsteller ist, aber Betablocker verschrieben bekommt, die ihm seine Träume nehmen. Einem Jetzt, in dem er von einem mysteriösen Mutter-Tochter-Gespann verfolgt und flachgelegt wird. Und einem Jetzt, in dem ihm ein Monster auf der Schulter sitzt, das ihm ständig ins Ohr ätzt, dass er noch lebt, weil andere gestorben sind. Und er es nicht verhindern konnte – obwohl er doch so klug ist.

Eine treue Frau
Jane Gardam
169010-5e0d38a4
Schutzumschlag, Lesebändchen, Leinen, geprägt, Umschlaggestaltung von Katja Holst, 272 Seiten.

Aus dem Englischen von Isabel Bogdan.

Preis für Mitglieder 18,95 €
Originalverlagspreis 21,90 €

Artikelnummer: 169010
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Manche Autorinnen und Autoren schreiben Fortsetzungen, andere Vorgeschichten. Jane Gardam aber hat mit ihrer Trilogie rund um den charismatischen und lieblosen „Old Filth“, eine Koryphäe der Anwaltschaft, kurzerhand ein ganzes Figurenepos erschaffen. Als Meisterin ihres Faches weiß Gardam, was dieses braucht: die wichtigste Perspektive auf die Geschichte eines großen Mannes, nämlich die seiner noch größeren Frau. Betty Feathers kennt der Leser aus Ein untadeliger Mann bislang als Gefährtin im Schatten, deren Ableben im Blumenbeet das letzte Kapitel im Leben von „Old Filth“ einleitet. Dass sie aber viel mehr ist als das konnte man erahnen. Zu viele Geheimnisse deuten sich an, die Betty vor dem starrsinnigen Ex-Anwalt verbirgt.

 Eines davon vielleicht: Als echte Schottin hat Betty sich nur selten gefühlt. An manchen Tagen im bunten Wust von Hongkong, in den sie mit der letzten Wucht der britischen Kolonials-Zeit gespuckt wurde, vergisst sie sogar, dass sie keine Chinesin ist. Als sie Edward Feathers trifft, diesen herrschaftlichen Jungspund, der seine Ambitionen als Jurist wie einen Degen schwingt, ist er auch so etwas wie eine Rettungsboje aus der vermeintlichen Heimat. Auf jeden Fall ist er ein großer Mann, untadelig im Guten. Und im Schlechten. Ihr Versprechen, Edward nie und nimmer zu verlassen, ist noch keine Stunde alt, da verliert sie ihr Herz unwiderruflich an dessen Erzfeind Teddy Veneering. Eine Verbindung, in der Stille der Nacht besiegelt, die Betty bis zu ihrem letzten Atemzug den Lebensgeist spendet, der ihr woanders versagt bleibt.

Vom Ende der Einsamkeit
Benedict Wells
168987-d44580fc
Lesebändchen, fester Einband, geprägt, Umschlaggestaltung von Marion Blomeyer, 368 Seiten.

Preis für Mitglieder 18,95 €
Originalverlagspreis 22,00 €

Artikelnummer: 168987
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Vom Ende der Einsamkeit ist ein überraschendes Buch: Da schreibt ein sehr junger Autor eine Familiengeschichte über mehrere Generationen und mit allen Dramen, als habe er in einem langen Leben schon alles gesehen. Und ein beeindruckendes Buch: Die Geschichte zieht Leserinnen und Leser hinein, wirbelt sie herum, auf und nieder zwischen allen denkbaren Turbulenzen, bis ihnen der Kopf schwirrt. Und auch ein packendes Buch, das die Gefühle seiner Figuren auf eine Weise zu beschreiben versteht, dass wir mitfiebern, mitleiden, uns mitfreuen – und auch anschließend noch viel darüber nachdenken.

 Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Jules. Nach einem Motorradunfall erwacht er aus dem Koma und wird unmittelbar an den Unfalltod seiner Eltern erinnert – vor langer Zeit, als er neun Jahre alt war. Von einem Moment zum anderen war es vorbei mit der wohlbehüteten Kindheit von Jules und seine beiden älteren Geschwister, Liz und Marty. 

Marty, ein bisschen verschroben und von Liz und Jules früher gern aufgezogen, wird zum Computernerd und schlägt von den dreien den bürgerlichsten Weg ein. Die lebenslustige Liz, Jules' enge Vertraute, führt ein immer ausschweifenderes Leben und verschwindet plötzlich völlig von der Bildfläche. Und Jules bleibt zurück, abermals verlassen, in sich gekehrt, nachdenklich, verloren, ein Außenseiter. Einzig die Schulfreundin Alva gewinnt sein Vertrauen, und eine bezaubernde Liebesgeschichte beginnt.

 

Dass es am Ende geradezu zu einem Showdown an Schicksalsschlägen kommt, führt zu einer ungeheuren Dynamik der Geschichte und ist vor allem darum erträglich, weil Benedict Wells zwar temporeich, aber unaufgeregt erzählt, emotional, aber ohne jede Sentimentalität, ohne kuscheliges Happy End und dennoch versöhnlich.

Foc/Feuer
Sebastian Rether
168723-faa03ef3
Lesebändchen, schwarz/weiß, bedruckt, fester Einband mit Strukturpapier, extra schmales Lesebändchen, 368 Seiten.

Preis für Mitglieder 22,95 €

Artikelnummer: 168723
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.
Inhalt

Das erste Bild, ein Mann nimmt Abschied von seinem Heim, vor dem Fenster ein Feld mit kleinen Gänsen. 360 Seiten später kehrt der Mann wieder zurück und die Gänse beäugen ihn neugierig durchs Stubenfenster. Sie sind groß geworden. Es ist viel Zeit vergangen.Genaugenommen ist der Mann gar kein Mann, sondern ein Hund. Alle Menschen in Sebastian Rethers Graphic Novel Foc/Feuer sind Tiere. Das Kriegsgerät auch, als Panzer schieben sich riesenhafte Schildkröten durchs Gelände. Die Metaphorik schafft Distanz wie in einer Fabel, die praktische Lebensweisheit und anerkannte Wahrheit veranschaulicht. Hier sind die Wahrheiten finster und brutal, denn Rether beschreibt das Leben im Krieg.

 Rether zeichnet entlang der Notizen und mündlichen Berichte seines Großvaters. Die sind brüchig, zittrig und nicht immer hundertprozentig verlässlich. Aber sie sind ehrlich und aufrüttelnd. Der Zeichenstil ist extrem reduziert, die dünnen Linien drücken sich nur verhalten in das Papier, verlieren sich in den weiten, weißen Flächen der Seiten. In seinen Skizzen tastet Rether sich im wahrsten Sinne des Wortes heran an die konkrete Wirklichkeit. Er nutzt äußerst geschickt die Möglichkeiten der Illustration, um die eigenwilligen und ausschnitthaften Erinnerungen des Großvaters nachzuerzählen.

 

Mit Foc/Feuer hat Sebastian Rether ein schwieriges Thema angemessen und anschaulich umgesetzt. Die Bildergeschichte bietet viel Material für eine generationsübergreifende Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und lässt Raum für eigene Imagination und Interpretation.

Tschick
Wolfgang Herrndorf; Laura Olschok (Illustrator)
EXKLUSIV
Gestalterpreis der Büchergilde 2016
168308-c8fbcc81
Lesebändchen, farbig, fester Einband, bedruckt, mit 22 Illustrationen und einer Nachbemerkung der Illustratorin, Hardcover mit Gummiband, dreifarbiger Rundumfarbschnitt, Format 12 x 19 cm, 288 Seiten.

Preis für Mitglieder 22,95 €

Artikelnummer: 168308
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Herrndorfs Kultroman als illustriertes Reisetagebuch!

Tschick ist einer, mit dem man seinen Sohn nicht unbedingt befreundet wissen will. Kaum neu in der Klasse kommt Andrej Tschichatschow, so der volle Name, betrunken zum Unterricht. Und ist er wirklich bei der Russenmafia, wie einige Mitschüler vermuten? Maiks Eltern kümmern sich nicht um den Umgang ihres Sohnes – oder ihren Sohn. Die Mutter hat mit ihrem Alkoholproblem zu kämpfen, der Vater verabschiedet sich auf Geschäftreise mit seiner Geliebten. Dann sind Ferien und Tschick taucht unverhofft mit einem „geliehenen“ hellblauen Lada bei Maik auf. Er will in die Walachei, zu seinem Großvater. Ohne einen Plan (und einen Schimmer, wo eigentlich die Walachei ist), fahren die beiden los. Das ist der Beginn einer wunderlichen Freundschaft und eines Roadtrips durch Deutschland, der Millionen Leser, Hörer und Zuschauer begeistert hat.

Generation Allah
Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen Ahmad Mansour
Edition Zeitkritik, Band 57
168782-be8d46ff
Schutzumschlag, Lesebändchen, Leinen, geprägt, 240 Seiten.

Preis für Mitglieder 17,95 €
Preis für Abonnenten 16,50 €

Originalverlagspreis 19,99 €

Artikelnummer: 168782
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Der Mann weiß, wovon er spricht. Mansour, ehemals radikaler Islamist, blickt mit Insiderwissen auf die andauernde Islamismusdebatte. Und belegt, warum sie falsch geführt wird – mit anschaulichen Fällen aus seiner Arbeitspraxis und seinen eigenen Erfahrungen. Beides macht deutlich, wie unterschiedlich die Wege in die Radikalisierung sind. Aber auch, welche Parallelen es gibt.

Der Psychologe arbeitet mit Familien von radikalisierten Jugendlichen. In zahlreichen Projekten setzt er sich für eine konstruktive Prävention ein. Dafür, die Jugendlichen zu erreichen, bevor sie sich radikalisieren. Er will „Gedankenpflanzer sein im Garten der Aufklärung“. Mansour schreibt offen und ehrlich und manchmal auch provokativ, um die Dringlichkeit eines Umdenkens im Kampf gegen Extremismus zu unterstreichen. Zugleich plädiert er für eine Reform des praktizierten Islam: „Mein eigener Islam ist offen für Kritik, er macht mir keine Angst und anderen auch nicht.“

Fluchtatlas
Laura Markert; Yvonne Moser; Lilli Scheuerlein
German Design Award 2016, Art Directors Club Germany Gold
168979-014444a4
Lesebändchen, Leinen, geprägt, 24 x 34 cm, durchgehend vierfarbig, Text, Fotografie, Diagramme, 144 Seiten.

Preis für Mitglieder 29,95 €

Artikelnummer: 168979
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Atlas steht der Fluchtatlas nicht für die Freiheit, jeden erdenklichen Ort dieser Welt bereisen zu können. Vielmehr steht er für die unfreien Menschen, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen.

In den Kapiteln Heimat, Flucht und Schutz werden die Flüchtlinge auf ihrem schier endlosen Weg begleitet. Klare Grafiken verdeutlichen das Ausmaß des Problems, Einzelschicksale durchbrechen das Raster. Die drei Autorinnen und Gestalterinnen übernehmen übliche Elemente von Atlanten, verändern diese und passen sie an das Thema Flucht und Asyl an.

Die subtile und zurückhaltende Gestaltung bildet zusammen mit den Rahmenelementen, Legenden und Infografiken das Fundament. Persönliche Kommentare vermitteln, dass hinter jeder Zahl, jedem Asylverfahren, jedem Einzelbett in der Massenunterkunft ein Mensch steht. Markert, Moser und Scheuerlein werfen ergreifende Schlaglichter auf eine humanitäre Krise, deren Tragweite wir uns bewusst sind und deren Dimension wir dennoch kaum erfassen können.

Ein Förderprojekt der Büchergilde Gutenberg unterstützt von Bamberger Kaliko, dem Memminger MedienCentrum und Geese Papier.

Endlich mein
Commissario Brunettis vierundzwanzigster Fall Donna Leon
168502-283d5cd9
Schutzumschlag, Leinen, geprägt, Umschlaggestaltung von Marion Blomeyer, 320 Seiten.

Aus dem amerikanischen Englisch von Werner Schmitz.

Preis für Mitglieder 19,95 €
Originalverlagspreis 24,00 €

Artikelnummer: 168502
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Brunetti ermittelt wieder! Leon schickt ihren Commissario in seinem 24. Fall zurück an den Ort, an dem auch schon sein erster spielte (und wo die Autorin die Idee zu diesem hatte): ins venezianische Opernhaus La Fenice.

Die berühmte Sopranistin Flavia Petrelli ist zurück in der Stadt und singt die Titelrolle in Tosca. Alle sind begeistert, sie bekommt nach der Aufführung stehende Ovationen. Und dann fällt die erste, langstielige gelbe Rose. Eine von hunderten, bald ist die Bühne voll damit. In der Garderobe sind noch mehr. Und auch im Palazzo liegen – trotz verschlossener Tür – Rosen über Rosen auf dem Boden vor Flavias Wohnung. Flavia hat einen Stalker. Und Angst. Die steigt noch mehr, als eine junge Kollegin die Treppe hinuntergestoßen wird. Brunetti macht sich also noch mehr als sonst mit dem Fingerspitzengefühl eines Gentlemans ans Ermitteln. Unterstützt wird er dabei wieder von Signorina Elettra, die Interessantes über Stalker herausfindet.

Am 4. Juni 2015 verstarb der vielseitige Kreative Thomas Heinrich, Freiburger Grafikdesigner mit Expertise in Werbung, Buchgestaltung, Kunst und Illustration. Dreißig Jahre lang war Heinrich in der Branche tätig und begeisterte mit dem Reihen-Layout der Donna Leon-Krimis unsere Mitglieder – wir danken für 22 großartige Buchumschläge. Seit Brunettis Ermittlungen im 23. Fall ist nun Marion Blomeyer, freischaffende Gestalterin und Grafikerin aus München, für die Umschlaggestaltung verantwortlich.

Pressestimmen

“Auch das muss man können: einen Kriminalroman schreiben, in dem niemand durch die Hand eines anderen zu Tode kommt, und in dem Unmengen von wunderschönen gelben Rosen einen absoluten Horror erzeugen.”
NDR Kultur

Die Chandos-Falle
Anthony Price; Tobias Gohlis (Vorwort)
Bewertung
168820-36ad2cff
Klappenbroschur, bedruckt, mit einem Vorwort von Tobias Gohlis, Umschlaggestaltung von Angelika Richter, 358 Seiten.

Aus dem Englischen von Thomas Schlück.

Preis für Mitglieder 15,95 €

Artikelnummer: 168820
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Ein Price‘scher Kultkrimi mit Dr. David Audley und Colonel Jack Butler. Mit diesem achten Band seiner Spionagethriller-Serie um das Duo belegte Price 1985 den 2. Platz beim Deutschen Krimi-Preis.

Ende des Zweiten Weltkriegs, Normandie: Corporal Butler wird wegen seiner Deutschkenntnisse von seinem Batallion abkommandiert und der Chandos-Truppe von Major O‘Conor zugeteilt. Die Sondereinheit hat jedoch etwas ganz anderes im Sinn, als die zurückweichenden Deutschen zu verfolgen: Es geht um wertvollen Besitz des englischen Königshauses, der in einem Schloss an der Loire vermutet wird. Den will der Major ganz sicher nicht den Franzosen überlassen. Als mehrere mysteriöse „Unfälle“ passieren, fragt sich Butler allmählich, was wirklich mit seinen beiden Vorgängern passiert ist ...

Diese Fremdheit in mir
Orhan Pamuk
168588-a8dd6a2d
Schutzumschlag, Lesebändchen, Leinen, bedruckte Vorsätze, Umschlaggestaltung Joe Villion, 592 Seiten.

Aus dem Türkischen von Gerhard Meier.

Preis für Mitglieder 22,95 €
Originalverlagspreis 26,00 €

Artikelnummer:168588
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

Eigentlich sagt der Untertitel von Pamuks neuestem Streich mehr als der Titel selbst: „Abenteuer und Träume des Boza-Verkäufers Mevlut Karataş und seiner Freunde sowie ein aus zahlreichen Perspektiven erzähltes Panorama des Istanbuler Lebens zwischen 1969 und 2012.“ Neu ist außerdem, dass der Literatunobelpreisträger aus der Sicht der kleinen Leute schreibt.

Pamuk hat einen Liebesroman vorgelegt, aber keinen im klassischen Sinne. Denn es geht hier um die Liebe zu Istanbul. Und die irgendwie doch noch aufkeimende Liebe zwischen dem Helden Mevlut und Rahiya, die eigentlich die falsche Frau war. Denn verliebt hatte sich Mevlut in ihre jüngere Schwester. Die aber heiratet sein Jugendfreund. Trotz dieser großen Verwechslung bleiben die beiden Familien eng miteinander verbunden. Und Istanbul wächst und verändert sich. Dann, als niemand damit rechnet, nimmt das Schicksal eine Wende.

Ohrfeige
Abbas Khider
168707-197c708b
Lesebändchen, fester Einband, geprägt, Umschlaggestaltung Franziska Neubert, 224 Seiten.

Preis für Mitglieder 17,95 €
Originalverlagspreis 19,90 €

Artikelnummer: 168707
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

„Was bedeutet es für mich, wenn ich weder in der Heimat noch in der Fremde leben darf?“ Das ist eine der vielen Fragen, die der Flüchtling Karim Mensy seiner Sachbearbeiterin Frau Schulz stellt. Es ist sein letzter Besuch in der Ausländerbehörde. Und er will, dass ihm endlich jemand zuhört.

Sicherheitshalber hat er die Schulz mit Klebeband an ihrem Schreibtischstuhl befestigt und ihr den Mund überklebt. Er will sich einfach mal ungestört alles von der Seele reden. Denn Mensy soll abgeschoben werden. Nach all den Fragen, die er beantwortet, all den Formularen, die er ausgefüllt, all den Nachweisen, die er erbracht hat. Wollte er in die bayerische Provinz? Nein. Nach Frankreich wollte er. Hat der Schlepper ihn dahin gebracht? Hat er nicht. Und jetzt braucht er wieder einen Schlepper – für die andere Richtung. Khider hat sich selbst als „illegaler“ Flüchtling in verschiedenen Ländern durchgeschlagen. Ohrfeige ist sein vierter Roman.

Telling Time
Kalenderbuch 2017 Mehrdad Zaeri (Illustrator); Marie Wolf (Illustrator); Martin Buber
302722-8f4b4844
Mit 24 Bildern zu Textauszügen aus Martin Buber Ich und Du. Halbleinen, Lesebändchen, Kalendarium 1 Woche / Seite, Format 14 x 19 cm, 96 Seiten.

Preis für Mitglieder 12,95 €

Artikelnummer: 302722
Erschienen: 2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Inhalt

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“, schrieb einst der dische Religionsphilosoph Martin Buber. Unser diesjähriger Kalender Telling Time ist inspiriert von Ich und Du, dem philosophischen Hauptwerk Bubers. 1923 erstmals veröffentlicht ist es bis heute hochaktuell. Zitate daraus begleiten durch den Kalender. Für diesen haben übrigens zwei bekannte Büchergilde-Illustratoren erstmals zusammengearbeitet: Mehrdad Zaeri, fast schon ein Kalender-Altmeister, und Marie Wolf, die 2015 mit Die Wahrheit bei uns debütierte. Bei ihrer ersten Begegnung entstand die Idee eines gemeinsamen Projekts. Und Begegnungen sind auch der rote Faden in Telling Time. Begegnungen mit Fremden, Fremdem und vielleicht auch Befremdlichem. Und der Entscheidung, wie man damit umgeht. Wie gewohnt haben Sie pro Monat zwei Motive zur Auswahl. Und Sie können sich zwischen Wandkalender und Kalenderbuch entscheiden – oder für beides.

BG Magazin. 3-Q-2016


Das aktuelle
Büchergilde Magazin
kostenlos als

Download
PDF

 

 

free counters id="Zelle29">